14. 03. 2017

Rekordbeteiligung beim Forum Kultur & Wein

Mit 111 Teilnehmern stieß das diesjährige Forum Kultur & Wein, zu dem das Deutsche Weininstitut (DWI) seit 2010 jährlich einlädt, auf die bisher größte Resonanz. Neben dem Netzwerkgedanken standen am 10. März in der Rheingauer Brentanoscheune (Oestrich-Winkel) insbesondere Vorträge zu neuen Weintrends sowie zum Umgang mit neuen Medien im Wein- und Tourismusmarketing im Fokus. Aus Franken waren acht Gästeführerinnen und Gästeführer „Weinerlebnis Franken“ in den Rheingau gereist und kamen begeistert mit vielen positiven Eindrücken und guten Ideen zurück.  

Die beiden Folgetage nutzten die meisten Teilnehmer außerdem zu spannenden Exkursionen durch den Rheingau, die der Verein der Gästebegleiter Rheingau-Taunus e.V. organisiert hatte.

Die rund 1.400 geschulten Weingästeführer bundesweit leisten jedes Jahr einen sehr wertvollen Beitrag zur Förderung der Weinkultur und des Weintourismus in Deutschland. Sie bieten das ganze Jahr über zahlreiche geführte Ausflüge an, die sowohl die Weinlust als auch den Wissensdurst stillen. So erfahren Touristen beispielsweise auf einer Wanderung durch die Weinberge sehr anschaulich, wie geologische Zeitalter das Terroir und das Klima beeinflusst haben. Häufig werden diese Touren mit Weinverkostungen kombiniert. Um ihren Kunden zusätzliche kulturelle und touristische Weinerlebnisse zu bieten, nutzen auch immer mehr Weinerzeuger die Angebote dieser qualifizierten Weinbotschafter.

Im vergangenen Jahr haben die rund 1.400 Weingästeführer in circa 10.000 Führungen mehr als 200.000 Menschen über das Kulturgut Wein informiert. Allein in Franken waren es gut 6.000 Führungen mit knapp 120.000 Gästen.
Zurück zur Übersicht